Dürkopp Diana 6V

Die ersten Dianas verfügten über eine 6V-Elektrik zahlreiche Besonderheiten, die sie von den späteren 12V Dianas abhob, wie beispielsweise den hochglanzpolierten Lenker.

Fahrgestellnummer 100.001 bis 105.200
Hubraum 194 ccm
Leistung 9.5 PS
Höchst-geschwindigkeit ca. 85 km/h
Elektrik 6V, Schwunglichtmagnetzündanlage
Vergaser Zweischiebervergaser Bing 2/26/39 mit Tupfer
Farben Diana-Blau
Bauzeit 6/1954 bis 2/1955
Stückzahl 5200

Besonderheiten Die wichtigsten Abweichungen zur späteren 12V Serie sind:
  • Der Alulenker ist hochglanzpolierter
  • Fußbremse ist vorne und nicht als Hackenbremse geformt
  • Das vordere Schutzblech ist deutlich voluminöser und länger
  • Auf dem Fußschild und dem vorderen Schutzblech sind keine Zierlinien
  • Reserverad war Standardausstattung. Der Reserveradhalter ist anders geformt und teilweise verschraubt
  • Bremslicht ist Sonderausstattung. Bei Auslieferung ohne Bremslicht wird das schmale Rücklicht SKR, mit Auslieferung die Variante SKRB verbaut
  • Lüfterhaube mit Luftableitung nach unten
  • Die Kurbelwelle ist nur dreifach anstatt später vierfach gelagert

  • Bis 101.000: Kippständer alte Bauform, danach modifizierter Kippständer

  • Bis 101.600: Sitz mit außenliegenden Nieten und hoher Soziusbügel, danach verdeckte Nieten und kurzer Soziusbügel

  • Bis 102.500: alter Sitzträger hinten, danach modifizierter Sitzträger

  • Bis 103.501: altes Lenkkopflager mit hohem Bund, danach verbessertes Lenkkopflager mit kurzem Bund

Varianten
  • Die ersten Dianas wurden mit dem MD200-Motorrad-Motor ausgeliefert (Fahrgestellnummer 100.001 bis 100.700, gebaut im Juni/Juli 1954), am linken Seitenteil sind Lüftungsschlitze angebracht, die Lüfterhaube leitet die Luft nach links ab, die Seitenteile sind verstärkt, die Blechteile innen blau lackiert, viele dieser Roller wurden später mit dem Rollermotor nachgerüstet
  • manche Roller wurden mit beige-farbenen Sitzen ausgeliefert
Kaufempfehlung Dieser Roller wird immer noch unterschätzt. Ganz klar, ein 12V-Roller bietet mehr Nutzwert (E-Starter, 12V-Elektrik, soliderer Motor, mehr Karosseriefarben, etc.). Aber wer im Rudel der restaurierten 12V-Roller eine besondere Diana fahren möchte, kann mit diesem Modell durchaus glücklich werden. Außerdem gehen die 6V-Motoren besser.

6V-Roller mit MD200-Motorrad-Motor sind sehr rar und entsprechend gesucht

Wert ca. 500 bis 2500 EUR (je nach Zustand)

Roller mit MD200-Motor deutlich darüber

 

© Dürkopp Diana Info Point (1997 - 2003)